Home Der Chor Das Programm Der VereinPresseKontakt

Aktuell

19. April 2016

Ihr singt gerne?

Dann habt Ihr die Gelegenheit am 19. April 2016 um 20 Uhr in der BREITE 63, (Breite Str. 63 in Saarbrücken) beim Offenen Singen gemeinsam mit uns bekannte Lieder zu schmettern.
Die Teilnahme ist kostenlos und mit einer Spende könnt Ihr die Dellengarten-Schule unterstützen.
Einen besseren Feierabendausklang kann man sich kaum wünschen.
Auch geeignet zum »Reinschnuppern« für potenzielle Chor-Interessentinnen.


 

Archiv

12. März 2016

Konzert »Donne fortissime«

Lieder von streitbaren Frauenleben und herzzerreißender Frauenliebe

Anlässlich der Konzertreihe zum internationalen Frauentag präsentiert der Gemischte Saarbrücker Damenchor mit Donne fortissime Frauenlieder so gemischt, wie die Damen nun mal sind: Frauenbewegte Stücke aus Frankreich, Luxemburg, Italien, Deutschland und Südafrika stehen neben zarten Liebes- und Naturliedern vom Balkan und dem Mittelmeerraum von Spanien bis zur Türkei. Wir singen von uns selbst und geben doch auch anderen Kulturen in unserem Programm eine Stimme.

Und immer taucht er auf: der Traum vom Frieden, vom schönen und freien Leben!
Begleiten Sie die Donne fortissime auf ihrer Liederreise durch Frauenleben und Frauenliebe!

Am Klavier: Andrea Hermann
Künstlerische Leitung: Amei Scheib

12. März 2016, 19:30 Uhr
Großer Festsaal der Gemeinde Mamer
Place de l'Indépendance
L-8201 Mamer Luxemburg


24. November 2015

Three heavens and hells

Wieder startet der Gemischter Saarbrücker Damenchor  in ein ungewöhnliches Chorprogramm: »Three heavens and hells« – so lautet der Arbeitstitel.

Dabei geht es natürlich  in erster Linie um das Singen von  spannender Chormusik  und ungewöhnliche Kompositionen  für Frauenstimmen – aktuell aus Finnland, USA, Rumänien und Deutschland.  Aber auch Klassiker der Popularmusik in interessanten Arrangements werden in diesem Projekt  Raum haben.

Und die Damen wären nicht die Damen ohne ihren interdisziplinären Ansatz: Mit dem Einsatz von Perfomances, Lichtinstallationen und Live-Elektronik wird eine mitreißende,  in sich schlüssige Gesamtkonzeption  auf dem Weg gebracht.

Première: Frühestens Ende 2016

Achtung! Gemischte Dame gesucht!

Mit-Sängerinnen (besonders engagierte Sopranistinnen) noch gesucht; Chor- und Gesangserfahrung kein Hindernis ;-) !

Probe:
dienstags, 20–22 Uhr In der Wallenbaumschule, Kirchbergstr. 1, 66115 Saarbrücken

Kontakt:
Chorleiterin:  Amei Scheib kontakt@amei-scheib.de
Vorsitzende: Christine Steck c.steck@gemischter-saarbruecker-damenchor.de

damenchor


16. bis 23. Oktober 2015

Chorreise nach Georgien

Nach dem erfolgreichen Projekt „Frauen hoch drei“ zur Städtepartnerschaft Saarbrücken-Nantes-Tbilissi reiste eine Delegation unseres Chores im Oktober zum Gegenbesuch in die georgische Hauptstadt. Gemeinsam mit dem georgischen Schauspielerinnenchor Benefisi traten wir bei einem offiziellen Empfang im Alten Rathaus am Freiheitsplatz auf.

Bei dem einwöchigen Besuch kam neben dem gemeinsamen Singen und Proben auch das Kennenlernen und der Austausch mit den Sängerinnen von Benefisi nicht zu kurz.

georgien georgien

 

Von der georgischen Gastfreundschaft waren wir völlig überwältigt.

Gut gefallen hat uns auch die Stadt Tbilissi selbst, die Fahrt durch die georgische Landschaft und unser Ausflug zum Höhlenkloster Dawit Garedscha.georgiengeorgiengeorgiengeorgien

 

 

 

Wir werden die Freundschaft zu Benefisi auf jeden Fall weiter vertiefen. Schon für September 2016 ist ein weiterer Besuch der Georgierinnen in Saarbrücken geplant…


28. Juni 2015

Frauen³ - Chorereignis zum Jubiläum der Städtepartnerschaft Saarbrücken-Nantes-Tbilissi

Singend die Städtepartnerschaft feiern? Das konnten Frauen im Juni 2015 gemeinsam mit zwei bekannten Saarbrücker Frauenchören und Gästen von Chören aus den Partnerstädten: Der Gemischte Saarbrücker Damenchor und das Chorensemble FrauenStimmen lud in Kooperation mit dem Frauenbüro der Landeshauptstadt zu diesem Gesangsereignis ein.

Einstudiert wurde das knapp 5-minütige Chorwerk für Frauenchor mit dem Titel „Wie nah ist mir in dir die Welt“, das eigens für diesen Anlass von Daniel Osorio komponiert wurde. Den Text dazu haben die Chöre in Saarbrücken, Nantes und Tbilissi selbst gestaltet.

Die Uraufführung fand am 28. Juni im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten auf der Treppe vor der Saarbrücker Rathaus statt. Neben den beiden Saarbrücker Frauenchören war auch der georgische Schauspielerinnenchor Benefisi sowie eine Abordnung des französischen Frauenchors Nota Bene aus Nantes dabei.

rathaus

Bericht auf saarbrücken.de


30. April 2015

Gemischter Saarbrücker Damenchor erhält Auszeichnung des Saarländischen Chorverbands

Wir freuen uns, dass unser Eisler-Projekt vom Saarländischen Chorverband mit der ersten saarländischen Chorprämie ausgezeichnet wurde.

Die Jury (Roland Kunz, Camille Kerger, Thomas Kiefer) hob besonders das „künstlerisch hochwertig ausgearbeitete Komponistenportrait“ sowie das „aufwändige, genreübergreifende, engagierte und ausdrucksstarke Gesamtkonzept aus Licht, Theater, Tanz, Chor- und Instrumentalparts“ hervor. Dies ermöglichte zusammen mit einem informativen Programmheft dem Publikum eine ganz besondere Sicht nicht nur auf den Komponisten und sein Werk, sondern auch auf das Wechselspiel zwischen gesellschaftlichen Veränderungen und deren künstlerische Verarbeitung.


1. März 2015

Eisler! I'm not a hero, I'm a composer

Alle Menschen, die Musik machen, hören gerne von ihrem Publikum den Ausruf »da capo!“« So auch wir, der Gemischte Saarbrücker Damenchor und der Gemischte Saarbrücker Herrenchor.


Nach der großen positiven Resonanz unseres Premierenpublikums vom April diesen Jahres und der viefältigen Bitte nach einer Wiederholung freuen wir uns, ein weiteres Mal unser Portraitkonzert am 1. März 2015, um 18 Uhr im Staatstheater Saarbrücken aufführen zu können.

Mitwirkende neben den beiden Chören sind:

  • iMove (die Jugendtanzgruppe des SST) unter der choreographischen Leitung von Lionel Droguet und Eleonora Penaccini
  • Marina Kavtaradze und Thomas Betz (Piano)
  • Krischan Kriesten (Bildprojektionen und Technik)
  • Ingo Fromm (Regie)
  • Amei Scheib (Idee, Konzeption und künstlerische Gesamtleitung)

Karten können ab sofort über die Vorverkaufskasse des Staatstheaters
(Schillerplatz 2, 66111 Saarbrücken) und den Online-Shop bezogen werden. Ein Sitzplan ist auf der Homepage der Staatstheaters hinterlegt.

Karten sind in folgenden Preiskategorien erhältlich:

I - 22€,    II - 18€,   III - 14€,   IV - 10€,    V - 8€

Karten der ersten drei Preiskategorien gibt es auch über kartenvorverkauf@gemischter-saarbruecker-damenchor.de


5. April 2014

Ein Portraitkonzert des Komponisten Hanns Eisler
Samstag, 5. April 2014,
20 Uhr, Congresshalle SaarbrückenPlakat Hanns Eisler

"Was für ein Leben! Aus dem Wien der Jahrhundertwende ins Berlin der 20er Jahre, ins amerikanische Exil, zum Neuanfang in die DDR - das ist die Geschichte eines Jahrhunderts und eines genialen Musikers, der es mitprägte: Hanns Eisler - Komponist, Weltbürger, Revolutionär." (Zitat Elke Heidenreich) 

Ihm widmen der Gemischte Saarbrücker Damen- und Herrenchor unter der Leitung von Amei Scheib ein interdisziplinäres Projekt mit Chormusik, Lied, Klaviermusik, Choreografie, Tanz, Texten und Bildprojektionen.

Multimediale Präsentation und O-Ton-Einspielungen parallel  zu Chorgesang (Eisler, Weill, Orff) und ans Akrobatische grenzende Klaviermusik  (Kompositionen für eines oder zwei  Klaviere von Eisler, Wolpe, Milhaud, Cowell) helfen, einen Komponisten und ein  spannendes Stück Zeit- und Kulturgeschichte neu zu entdecken. In aufeinanderfolgenden Bildern (Wien und Schönberg / Berlin und Arbeiterbewegung/ Aufmarsch der Nazis/ Haltet die Saar / Exil und Hollywood / DDR und Auferstanden aus Ruinen)  nähert sich das Projekt dieser Kultfigur der politischen Musik und seinen künstlerischen Zeitgenossen.

Und Eisler war auch an der Saar tätig. Historische Dokumente belegen: Der Komponist beteiligte sich intensiv am Abstimmungskampf. Er komponierte "Das Saarlied"von B. Brecht und arbeitete im Frühjahr 1934 mit dem Dudweiler Arbeitergesangverein. Mehrere Konzerte sind durchZeitungsberichte belegt. Der saarländische Bezug zu Hanns Eisler ist ein Schwerpunkt des Programms.

Pressebericht: Alles andere als ein gewöhnliches Chorkonzert
Saarbrücker-Zeitung vom 07.04.2014

Weitere Infos und Hintergründe zu »I’m not a hero – I’m a composer«


9. Juni 2012

SaarQueerele 2012 war ein voller Erfolg
Erstmals fand im Saarland ein lesbisch-schwules Chorfestival statt

16 Chöre hatten sich angesagt: Aus Bern: die Schwubs, aus Frankfurt: die Mainsirenen, aus Freiburg: die Queerflöten, aus Karlsruhe: die WEIBrations & Schrillmänner, aus Köln: Die Taktlosen, aus Mainz: die Uferlosen, aus München: Melodiva & Miss Stücke & Philharmoniker & Lilamunde, aus Nürnberg: die Trällerpfeifen und aus Stuttgart: die Rosa Note & Musica Lesbiana.

Das Publikum konnte 400 Sängerinnen und Sänger live auf der Bühne der Congresshalle erleben. Ein Festkonzert. Witzig, abwechslungsreich, seriös, tuntig, geistvoll, nie langweilig… gemischt eben!

Gastgeber waren der Gemischte Saarbrücker Damenchor und der Gemischte Saarbrücker Herrenchor.

Presseberichte zu „Saarqueerele“
Fotos auf saarqueerele.de
Video auf YouTube

Das Festival findet alle zwei Jahre statt, bislang in München, Frankfurt und Stuttgart. Jetzt hatte Saarbrücken zum ersten Mal die Ehre, „Saarqueerele“ am 8. und 9. Juni 2012 in der Congresshalle Saarbrücken auszurichten.


 

Die Erfolgsgeschichte des Gemischten Saarbrücker Damenchores e.V. begann mit seiner Gründung im September 1992. Der Chor verstand sich von Anfang an als Teil der Frauenbewegung. Er ist Mitglied im Saarländischen Chorverband e.V..

Ziel des Chores ist die Pflege des Chorgesangs von Frauen auf hohem künstlerischem Niveau mit frauenspezifischer Programmatik. In diesem Sinne gestalten wir unter der Leitung von Amei Scheib erfolgreich unsere vielseitigen Programme, mit denen wir regelmäßig öffentlich aufteten.

 

Konzerttermine:

coming soon!


Gemischter Saarbrücker Damenchor auf Facebook
facebook
Impressum